Lehrer mit Auszeichnung

Ikarus musste genau in der richtigen Höhe fliegen, um nicht ins Meer zu fallen. Und genau das richtige Maß muss auch ein Lehrer finden, um mit seinen Schülern erfolgreich zu sein. Hans-Wolfgang Roth gelingt dies sehr oft und „verleiht seinen Schülern Flügel“.

Die 12. Klasse unserer Schule nutzte den „Ikarus“, der jährlich von der IHK Stade verliehen wird, um Hans-Wolfgang Roth für die Auszeichnung “Lehrer des Jahres” vorzuschlagen.

In einer harten Auswahl mit sehr knappen Entscheidungen konnte die Laudatio der 12. Klasse die Jury überzeugen: Hans-Wolfgang Roth wurde als einer der besten Lehrer ausgezeichnet. Die Ehrung fand auf der Neujahrstagung der IHK in Gegenwart unseres Ministerpräsidenten Weil und weiteren Honoratioren sowie der versammelten Prominenz des Elbe-Weser-Dreiecks statt. Ein sehr großer Bahnhof, der absolut angemessen war. Natürlich wurde auch die Gestaltung des Stader Bahnhofs erwähnt, die durch Hans-Wolfgang Roth konzipiert und seit Jahren begleitet wird.

Wir freuen uns mit Hans-Wolfgang Roth über die Auszeichnung, die er selbst, in seiner Arbeit getragen vom Kollegium, als Wertschätzung des gesamten Lehrkörpers der Freien Waldorfschule Stade versteht.

Und wir freuen uns mit der 12.Klasse, der wir für so viel Engagement danken.