Die Monatsfeier – Juni 2017

Am Samstag, den 4. Juni 2017 fand unsere Monatsfeier statt.

Die „Monatsfeiern“, fester Bestandteil der Waldorfpädagogik, finden heute nicht mehr monatlich, sondern 2- bis 3-mal im Jahr statt.

Hier präsentierten die Jahrgangsstufen 1 – 12 verschiedene Elemente aus dem Haupt- und Fachunterricht, welche sie in den letzten Monaten gelernt haben.

So bekam man auch diesmal einen breiten und abwechslungsreichen Einblick in die Unterrichtsarbeit.

Die musikalischen Beiträge reichten vom Chor der 11. Klasse, zusammen mit einem Teil des Kollegiums, über die Klassenorchester der 4. und 6. Klasse, bis zu Liedern der 5. und 12. Klasse. Es wurde in deutscher, englischer, griechischer und französischer Sprache gesungen, und die verschiedenen Musikstücke waren von der Antike bis hin zur modernen Popmusik vertreten.

Aus dem Unterricht zeigte die erste Klasse Wochentagssprüche, die 5. Klasse ein Gedicht über Kräuter, die 7. Klasse veranschaulichte den Blutkreislauf, und die 3. Klasse zeigte einen Streit der Wortarten. Die 4. Klasse gab Einblick in eine Unterrichtstunde über den Dreikönigskuchen und ebenfalls auf französisch sprach die 8. Klasse ein Gedicht über Hautfarben.

Natürlich wurden auch Elemente aus der Eurythmie dargeboten.

So zeigte die 2. Klasse einen Reigen über flinke Füße, die 7. Klasse stellte tänzerisch ein Klavierstück dar und die 10. Klasse ein Gedicht von Christian Morgenstern. Die 11. Klasse präsentierte das „Lied der Betrunkenen“ und ein Schüler aus der 12. Klasse zeigte seinen Eurythmieabschluss zur Titelmelodie aus „Forrest Gump“.

Zum Abschluss führte die Zirkus AG, mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 4-6, akrobatische Kunststücke vor.